Jeder von euch kennt Blogparaden. Auch ich nehme gerne an diesen teil. Sie dienen der Vernetzung und eben dem Meinungsaustausch. Heute hatte ich eine kleine Idee. Eure Rückmeldungen sind davon Abhängig ob ich diese Idee umsetze.

Worum geht es in „Battle of Blogs“

Es gibt immer wieder Themen, die davon bestimmt sind, sehr kontrovers zu sein. Sei es die momentane Böhmermann Äffäre, bei denen viele Blogger viele unterschiedliche Meinungen haben oder eben das einfache Thema „Flüchtlinge.

Meine Idee ist es, diese Beiträge zum einen zu sammeln und zum anderen einen kleinen (freundlichen) Wettbewerb daraus zu machen. Kontroverse Themen gibt es immer wieder, doch jeder bloggt darüber irgendwie für sich selbst. Die Vernetzung kommt dann erst in den Kommentaren.

Battle of Blogs ist somit schon eine Art Blogparade, nur eben mit dem Ziel, den besten Beitrag zu dem Thema zu bewerten. Am Ende wird der beste Beitrag zum Thema gekrönt.

Ich kann mir vorstellen, dass aus dieser Aktion eine Art Wanderblogparade werden kann. Der beste Blogger darf dann auf seinem Blog den nächsten „Battle of Blogs“ ausrufen und das ganze Spiel fängt von vorne an.

Ich würde das ganze erst einmal austesten und mache von euren Kommentaren abhängig was ihr von dieser Idee haltet. Vielleicht habt ihr noch Vorschläge wie ich das ganze noch verbessern kann.

Erst wenn ich 3 potentielle Teilnehmer habe, werde ich den ersten „Battle of Blogs“ starten. Ich bin gespannt, was ihr von dieser Idee haltet. Ich bin gespannt auf eure Kommentare.

4 Thoughts on “Battle of Blogs – eine Idee

  1. König von Mallorca on 18. April 2016 at 10:18 said:

    Ahja gut. Klingt aber ziemlich aufwendig.

    • Ludwig on 18. April 2016 at 17:01 said:

      König von Mallorca 😀 ist klar 😀

      Sehr viel mehr Aufwand als bei einer normalen Blogparade entsteht glaub ich nicht. Eine kleine Abstimmung bekomm ich schon noch eingebunden 😉

  2. Generell ist das eine gute Idee. Kontroverse Themen werden nicht gerade inflationär verbloggt. Ich selbst habe damit eher schlechte Erfahrungen gemacht. Das liegt wohl auch an meinem Schreibstil. Sind die Leser mal verprellt, kommen sie auch nicht wieder. Also ist bei Battles meiner Ansicht nach Vorsicht geboten. Manche kriegen das prima hin, andere eher nicht.

    • Ludwig on 18. April 2016 at 17:00 said:

      Ich persönlich halte kontroverse Themen für sehr gut. Es ist ja nicht so, dass ich die andere Meinung nicht akzeptiere. Eine gute Diskussion hält wie ich finde den Blog (mit) am Leben.

      Da mein Blog nur leider nicht die Reichweite hat, denke ich, wird das eher daran scheitern. Es bekommt leider einfach keiner mit.

      Mein Plan wäre der, dass es wie bei einer Blogparade einen Blog gibt der das ausruft und nach Ende der Zeit eine Abstimmung ins Leben ruft. Eine kleine Auszeichnung als nettes Bild kann ich mir ja noch ausdenken. Aber ich muss wohl noch ein wenig warten, bis mein Blog die nötige Reichweite hat.

Kommentar verfassen

Post Navigation