Als ich 2009 Facebook beitrat war es erstens leer und zweitens bestand es auch noch aus selbstständig denkenden Menschen. Doch mit der Zeit wuchsen die Mitgliederzahlen und es kamen immer neue „Facebook-Moden“ auf.Eine dieser aktuellen Moden ist das teilen und liken von Bildern mit besonders tollen Sprüchen. Das Prinzip ist recht einfach. Eine Facebook-Seite benötigt zunächst einmal Likes um in dieses Geschäft einzusteigen. Also werden Bilder von anderen schon erfolgreichen Seiten vollgespammt und so likes für die eigene Seite generiert. Zusätzlich werden auf den anderen Seiten die Bilder rauskopiert und auf der eigenen Seite geteilt. Diese Seiten heißen dann „Mein Humor ist so schwarz, er könnte als dein Sklave arbeiten“ (rassistischer geht es ja garnicht mehr) oder „Mit dem Herzen eines menschen spielt man nicht“. Es werden so gut wie alle Themen behandelt. Vorzugsweise aber allgemeine Sprüche, die möglichst viele Likes generieren.

Bilder die dann geteilt werden zeigen z.B. Horrorfiguren mit dem Spruch „Like oder es holt sich heut Nacht“ oder „Like oder du wirst 10 Jahre schlechten Sex haben“. Beliebt sind aber auch Sprüche wie „Ich bin nichts für schwache Nerven“.
Solche Sprüche sind vielleicht einzeln mal ganz nett. Aber jeden Tag brechen Schwälle von tollen Sprüchen auf deine Facebook-Ereignis-übersicht (hat das Ding nicht auch einen Namen?). Und es fängt irgendwann einfach nurnoch an zu nerven. Die meisten Sprüche sind wirklich ganz nett. Aber wenn etwas viral auf mich einströmt, kann mein kleines Gehirnchen das nicht mehr verarbeiten.
Im übrigen lese ich Statusbeiträge die selbst verfasst wurden und Bilder die selbst gemacht wurden viel lieber als solche 0815 Bilder, die man auf jeder noch so Like-geilen Facebook-Seite findet. Man (Frau auch) muss doch nicht jeden schwachsinnstrend mitmachen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation