arbeitsamt, agentur für Arbeit, SchildSo langsam wird es ja doch einmal Zeit sich zu bewerben. Auch wenn ich große Chancen sehe pünklich einen neuen Job zu finden. Doch von nichts kommt nichts und bisher eine Bewerbung ist nicht wirklich viel. 

Heute kam der Pin der Jobboerse damit ich ein Stellengesuch veröffentlichen kann. Gesagt getan. Schnell noch den Lebenslauf hochgeladen und vollgepflaumt werden das man keinen Lebenslauf veröffentlicht hat und schon ist das Gesuch öffentlich. Diese ganzen Kompetenzen und Dinger die man da ankreuzen muss hab ich mal gekonnt übersprungen. Davon ist sowieso nur ca. 1/3 relevant. So war ich in ca. 10 min. fertig.

Schnell noch gucken wo ich mich bewerben kann

Nun dachte ich, dass ich mich ja nicht auf meinem Stellengesuch ausruhen kann/muss und schaute gleich mal nach passenden Stellen. Ideal wäre ja eine Stelle in Fußnähe meiner zukünftigen Wohnung. Also irgendwo in Neustadt Schönefeld oder Volkmarsdorf.

Doch als ich in diese Stellenanzeigen schaute war ich völlig erschlagen. Altenpfleger werden gesucht. Das weiß ich ja. Aber was bringt es mir bitte wenn ich mich bei Zehntausenden Personalvermittlungsfirmen bewerbe? Findet sich da auch ein echtes Pflegeheim unter den Stellen? Ich will ehrlich gesagt nicht suchen. Das dauert mir zu lange.

Was soll der Mist?

Nun stellt sich mir die ernste Frage, wozu diese Personalvermittlungsfirmen eigentlich gut sind. Sie schalten sich zwischen Bewerber und Arbeitgeber und erledigen was? Sie suchen eine Stelle für mich? Ich würde das aber ehrlich gesagt lieber selbst erledigen und ich möchte nicht irgendwo am Arsch der Welt arbeiten. So ganz erschließt sich mir der Sinn nicht, außer das man so Arbeitsplätze schafft.

Sorry Leute aber so gestaltet sich die Arbeitssuche über die Jobboerse als echte Herausforderung. Ich finde so nie eine passende Stelle für mich.

Immerhin steht das Stellengesuch im Netz. Vielleicht findet sich ja darüber ein Arbeitgeber der nicht irgendwelche Personalvermittlungsfirmen beauftragt.

Sorry liebe Jobboerse. So wird das nichts mit uns und ich such lieber in eigener Recherche weiter. Mit Google Maps auf der Suche nach Pflegeheimen die Stellen frei haben. Ist wahrscheinlich sogar weniger Zeitaufwendig. 😀

Vielleicht können meine Leser ja beantworten was das für einen Sinn hat. Vielleicht arbeitet ja sogar jemand in der Personalvermittlung. Mir erschließt sich der Sinn jedenfalls nicht so ganz. Angebote, Jobangebote, Altenpfleger

 

Kommentar verfassen

Post Navigation