FDJ, freie deutsche JugendFür mich war die FDJ (freie deutsche Jugend) bisher immer nur als die Jugendorganisation der DDR bekannt. Ein relikt aus alten Zeiten, das einfach ein Stück Vergangenheit ist. Doch gestern saß ich ein wenig mit offenem Mund vor dem Bildschirm.

Die FDJ – quasi die Hitlerjugend der DDR. Es gibt sie noch. Okay, der Hitlerjugendvergleich ist vielleicht etwas krass, aber die freie deutsche Jugend wurde doch auch nur benutzt um der Jugend der DDR das System schmackhaft zu machen. Nichts anderes war die Hitlerjugend.

Doch was ist das für eine FDJ, dessen Homepage mich gestern erstaunen lassen hat?

Die FDJ in der DDR

In der deutschen demokratischen Republik war die freie deutsche Jugend die einzige anerkannte und geförderte Jugendorganisation. sie wurde am 7.3.1946 gegründet und ging aus antifaschistischen Jugendausschüssen hervor. Sie hatte die Aufgabe in der DDR sozialistische Grundwerte zu vermitteln und spielte bei der Erziehung der Jugend hin zum guten sozialisten eine entscheidende Rolle. So war es jugendlichen nicht wirklich gestattet nicht in der FDJ zu sein bzw. andere Jugendorganisationen zu besuchen (die es zudem auch nicht gab).

Die FDJ in Westdeutschland

Auch in Westdeutschland gab es eine FDJ, die nach dem zweiten Weltkrieg sogar recht erfolgreich war. Sie zählte 1950 ca. 30000 Mitglieder. Doch nach und nach wurde die FDJ kriminalisiert. Bereits 1951 folgte der Verbot der FDJ in Westdeutschland. Es folgte eine Verfolgung der Mitglieder. Darunter gab es auch Todesopfer. 1952 wurde Philipp Müller während einer Demonstration erschossen. 1954 folgte der vollständige Verbot durch das Bundesverfassungsgericht. Das tragen der Symbole der westdeutschen FDJ fielen nun unter den Straftatbestand „Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“

Die freie deutsche Jugend heute

Auch heute fällt die westdeutsche freie deutsche Jugend noch unter das Verbot. Zudem ist das zeigen des westdeutschen Emblems weiterhin verboten. Die FDJ im Osten hat es dagegen etwas einfacher. Sie wurde nicht verboten. Sie gab sich nach der DDR eine neue Satzung in der sie sich als „linker Verband“ defininierte, der dafür kämpfte die DDR als eigenständigen sozialistischen Staat zu etablieren.

Nach der Wende sank die Mitgliederzahl innerhalb eines Jahres von 2,3 Millionen auf noch etwa 22 tausend. 1994 hatte sie noch knapp 300 Mitglieder. 2003 hatte die FDJ etwa 150 Mitglieder. So versank die FDJ mehr oder weniger in der Bedeutungslosigkeit. Ich Beispielsweise wusste ja nicht einmal das es die freie deutsche Jugend überhaupt noch gibt.

Schwierig ist auch für Juristen, ob sie die Ost-FDJ auch in Westdeutschland organisieren kann. Hierzu gibt und gab es bereits zahlreiche Gerichtsverhandlungen. In der letzten wurde die FDJ freigesprochen und die Organisation auch im Westen erlaubt.

Die Forderungen der FDJ

Für mich ist es schwer, zu durchschauen welche Ziele die FDJ heute verfolgt. Sie geht wohl davon aus, dass die ehemalige DDR annektiert und zu unrecht aufgelöst wurde. Sie kämpft gegen Faschismus und gegen allerhand anderen rechten Kram. Dazu stellt sie sich in die Tradition der DDR und huldigt beispielsweise die NVA.

Wenn man nicht wüsste, dass es die freie deutsche Jugend ernst meint, könnte man glaubenm es handelt sich um Satire. Es tauchen die gleichen Parolen auf wie früher und werden die gleichen Ansichten verbreitet. Mitglieder der FDJ fühlen sich unterdrückt und besetzt. Es ist schon ein seltsames Völkchen und irgendwie schon ein wenig von gestern. Für mich ist völlig unverständlich, dass man heute noch einer Jugendorganisation hinterherläuft die vor einigen Jahren noch alles dafür getan hat um freies denken zu bekämpfen, die eine Gleichschaltung der Bürger der DDR voran getrieben hat und ein wichtiger Bestandteil einer Diktatur war, die allen Bürgern den Sozialismus aufgezwungen hat. Da haben wir es heute schon um einiges besser und es steht einer Gruppe von Menschen mit seltsamen Ansichten sogar frei, diese zu haben und zu verbreiten. Selbst wenn diese Ansichten sich direkt gegen den Staat wenden.

 

One Thought on “Die freie deutsche Jugend (FDJ)

  1. Pingback: Sigmar Gabriel, die Todesstrafe und Ägypten - Becherwürfel

Kommentar verfassen

Post Navigation