Ich sage es nur mal so aus mir heraus. Ich hasse unzuverlässige Menschen. Genau mit diesem Thema beschäftigt sich auch der aktuelle Webmasterfriday.

Nun ich habe schon etwas überlegt, ob ich dazu etwas schreibe. Aber nun muss ich es aus aktuellem Anlass tun. Ich bin ja nicht der Mensch, der nein sagt, wenn es darum geht, etwas zu verborgen. Im Gegenteil, ich tu das gern. Doch ich erwarte, dass mein Gegenüber dann auch Wort hält. Borge ich jemanden Geld bis zu einem bestimmten Datum, möchte ich es auch meist bis dahin zurück. Das liegt nicht an meinem bösen Willen, sondern daran, dass ich damit rechnen muss. Als Azubi hat man eben nicht so viel Geld übrig und da fällt jeder Euro irgendwie in die Rechnung mit rein. Wenn ich nun Geld verborgt habe und mir versprochen wird, dass ich es in einer Woche zurück bekomme, erwarte ich das auch. Im aktuellen Fall sind gar meine eigenen Fahrtkosten von dieser Rechnung betroffen. Seit Tagen renne ich meinem Geld hinterher und derjenige dem ich das Geld geliehen hab rührt sich einfach nicht. So bekomm ich selbst Probleme, was ich überhaupt nicht leiden kann.

Zurück zum Thema: Ja ich hasse unzuverlässigkeit. Vor allem wenn diese Unzuverlässigkeiten in Personen sich nicht einmal melden. Kann ja sein, dass es Probleme gibt, aber dann liegt es doch an einem Läsungen zu finden und einfach nicht ans Telefon zu gehen bzw. Nachrichten zwar zu lesen und dann trotzdem nicht zu reagieren.

Geld bekommt dieser Herr von mir zumindest nicht mehr, denn wenn ich eins nicht leiden kann, dann ist es solche Unzuverlässigkeit.

Foto: mowl.eu



Urban Rivals - Online Sammelkartenspiel

 

Kommentar verfassen

Post Navigation