Es ist jetzt schon ein Rekordjahr. Von wegen Eisheilige und Frost im Mai. Der Mai 2018 ist dabei sämtliche Wärmerekorde zu brechen. Es ist Hochsommer! Und das mitten im Frühling.

Das letzte mal so brechend warm war es im Jahr 1889 und diese Witterungen sollen wohl eher normalität werden. Vielleicht erinnern sich einige an den Rekordsommer 2003. Damals gab es in Deutschland wohl so ca. 7000 Todesopfer. Eine der größten Naturkatastrophen in den vergangenen Jahrzehnten in Deutschland. Nun soll das ganze normal werden?

Das schlimme ist ja nicht einmal mehr die große Dürre, denn wenn es regnet betrifft das meist nur einzelne Regionen, die dann völlig im Schlamm und Hagel versinken. Wie viele Todesopfer der Klimawandel in diesem Jahr schon gefordert hat kann wohl keiner so genau sagen und überhaupt – Ist das überhaupt der Klimawandel?

Laut einem Bericht auf der Internetseite Geo ist genau das der Klimawandel. Wir sind dabei unsere Pariser Klimaziele völlig zu verfehlen. Das Ziel waren zwei Grad erwärmung. Jetzt steuern wir auf drei Grad Celsius zu. Die Folge ist, dass das Wetter völlig verrückt spielt und ja: Genau das ist der Klimawandel. Genau das ist unsere Zukunft in Deutschland.

Wir sind ja nicht betroffen

Bisher waren wir hier in Deutschland ja immer so überheblich. Die Klimaerwärmung betrifft uns in unserem „geschützten“ Deutschland ja doch nicht und wenn überhaupt dann in Form von Flüchtlingsströmen aus anderen Ländern, die direkt oder indirekt davon betroffen sind. Was viele nicht wissen oder nicht wahrhaben wollen: Auch den Syrienkrieg kann man indirekt als Folge des Klimawandels bezeichnen. Dessen Flüchtlinge also indirekt auch als Klimaflüchtlinge. Syrien war vor dem Krieg einer historischen Dürre ausgesetzt und dadurch stiegen die Lebensmittelpreise und der Unmut der Bevölkerung unermesslich an. Was passiert wenn Menschen Hunger leiden lehrt uns die Geschichte. So kochte das Fass irgendwann über.

Der Klimawandel trifft uns also nicht erst in 10 oder 100 Jahren, sondern hat uns in den letzten Jahren immer wieder getroffen. In Form von Flüchtlingswellen oder Rekordsommern. Auch hier in Deutschland schlägt das Wetter immer heftiger zu und das ganze wird sicher nicht besser.

Was tut die Politik?

Also nach Paris ist eigentlich nichts passiert. Es ist fünf nach zwölf und es passiert eben überhaupt nichts. Wir steuern auf eine globale humanitäre Katastrophe historischen Ausmaßes hin. Aber sagt ja nicht wenn eure Enkelkinder euch in 50 Jahren fragen das ihr nichts gewusst hättet. Die Zeichen sind offensichtlich. Das Klima und die Welt schreit förmlich nach Aufmerksamkeit und Hilfe und wir tun rein garnichts.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation