Seit dem Google das Spiel Ingress heraus gebracht hat und ich endlich einen Invite-Code in der Hand hatte kenn ich ja in der Freizeit kaum noch etwas anderes. Und wenn man mal zuhause
ist um den Akku zu laden wird versucht sich auf dem laufenden zu halten.Und genau das geschieht nicht wie sonst üblich auf Facebook sondern auf Google+. Clever ausgedacht von Google. Da man zum spielen von Ingress ohnehin ein Google-Konto braucht, kann man sich über Google+ auch gleich austauschen. Alles andere wäre irgendwie quatsch.
Was Ingress überhaupt ist, wird ja nun in einigen Blogs und Internetseiten schon genug beschrieben. Wikipedia erklärt das auch wunderbar.

Warum plötzlich dieser Sinneswandel?

Google+ spielte für mich vor Ingress keine Rolle. Ich war dort angemeldet. Passiert ist aber ohnehin nichts. Ingress dagegen ist ein überaus soziales Spiel. Man kommt zwar auch alleine ganz gut zurecht, aber höhere Chancen und mehr Spaß hat man im Team. Ingress gibt also meinem Google+-Account einen Sinn. Nun hab ich endlich einen Grund ihn zu nutzen.

Google+ ist zwar etwas anders als Facebook und auch ganz anders zu handeln, aber ich denk wenn man sich eingearbeitet hat, entpuppt sich Google+ sogar als die bessere Community. Es ist einfach alles „ordentlicher“ und geordneter. Facebook gleicht dagegen mehr einem großen Haufen. Ein Grund mehr in einer neuen Community neu anzufangen. Zunächst gilt Parallelbetrieb bis dann irgendwann alle zu Google geschwommen sind. Das war damals beim Übergang Myspace-Facebook genauso. Deshalb braucht man nur abzuwarten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Post Navigation