…und das auch noch alleine…
Das letzte mal als ich Titanic gesehen hab, war ich vielleicht 10 oder 12 oder so in etwa. In diesem Alter sieht man einen solchen Film natürlich mit anderen Augen. Damals fand ich den Film eher langweilig. Viel zu viel schnulze und Liebesgedöhns.
Heute muss ich sagen: Es ist kein schlechter Film.

Vor allem wenn man sich die Charaktere des Films einmal anschaut. Leonardo die Caprio spielt den Traum einer Frau. Vor allem einer Frau wie Rose. Sie leben in völlig verschiedenen Verhältnissen.
Rose ist zwar wohlhabend, steckt aber in einem Gefängnis aus Regeln, Normen und der Unterwerfung zu einem Mann, den sie garnicht liebt fest.
Jack dagegen ist spontan, und intuitiv. Seine Welt kennt nur das jetzt und heute. Was morgen kommt, weiß er nicht.

Kein Wunder, dass die beiden sich ineinander verliebt haben. Sie konnte ihm genau das geben, was er brauchte und er konnte ihr geben was sie brauchte. Sie wollte den Ruf der Freiheit wie er auch hören.
Nun, wer mich kennt, weiß, dass auch ich ein Freiheitslibender Mensch bin. Auch ich bin ein wenig eingezwängt in das tägliche Arbeitsleben und in den Alltag allgemein. Ich fühl mich einfach nicht 100% frei.
Nun stellt sich meinereiner die Frage ob ein solches Leben, wie es Jack führte überhaupt noch möglich ist. Ein ganz klares Ja. Man muss nur den entsprechenden Mut aufbringen und die entsprechenden Talente sich auf ständiger Reise sein tägliches Geld zu verdienen. Talente die ich eher nicht habe.
Obwohl ich behaupten möchte, dass ein solches Leben heute sogar leichter ist, als früher. Die Welt an sich ist freier geworden. Jedenfalls wenn man die westliche Welt betrachtet. Das Problem ist allerdings größere Reglementierungen und die Menschen suchen keine Arbeitskräfte mehr, die z.B. für einen Tag mal aushelfen.

Ein weiteres Problem ist, dass man für ein solches Leben wirklich alles loslassen muss und ich persönlich habe immernoch Dinge, an denen ich mich festhalten muss. Sei es Arbeit, Freunde oder ähnliches.

Bleibt für mich das Ergebnis: Ein solches Leben ist zwar cool, aber für mich undenkbar. Ich muss einen Kompromiss zwischen Freiheitsdrang und Dingen zum festhalten suchen…

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation