Jeder braucht einmal eine Auszeit und gerade für mich, der hoffentlich bald seine Prüfungen hinter sich hat, ist so ein kleiner Urlaub sicher ganz angebracht. Deshalb habe ich mir schon Gedanken gemacht wo es denn hin gehen soll und vor allem wie ein solcher Wellness Urlaub aussehen soll.

Passend dazu kam heute die Parade beim Blogstöckchen reingeflattert. Es geht um eine Blogparade in der wir unseren perfekten Wellness Urlaub beschreiben sollen. Gesagt getan. Hier ist also mein perfekter Wellness Urlaub.

Der perfekte Wellness Urlaub

Zunächst muss ich feststellen, dass ich noch nie einen richtigen Wellness Urlaub gemacht habe. Das letzte mal verreist war ich 3 Tage über Silvester in Prag. Schön war es da. Aber richtig Wellness war das nicht. Zudem gibt mein mickriges Azubi Gehalt so einen richtigen Wellness Urlaub einfach nicht her. Von daher geh ich etwas jungfräulich an die Sache heran.

Entspannen kann ich am besten indem ich nichts tun muss. Ich genieße es einfach mit einem Buch (oder einem ebook) irgendwo in der Sonne zu liegen und die Seele baumeln zu lassen. Das ist zwar in der letzten Zeit etwas vernachlässigt worden, aber daran ist das lernen schuld. Nicht desto trotz kann man beim lernen ja auch lesen.

Zurück zum Thema. Wenn ich einen Wellness Urlaub machen würde, würde ich wahrscheinlich erst einmal so lange schlafen wie es geht. Meistens ist das bei mir dann aber gegen 08:00 Uhr schon vorbei. Meine Freundin dagegen ist da eher der Langschläfer. Früh ist die Sonne und das Licht sehr schön. Einen kleinen Spaziergang kann man da schon mal machen. Ich liebe es ja, einfach nur im Gras zu sitzen und kleine Insekten zu Fotografieren (Vielleicht stell ich hier ja auch mal ein paar Fotos vor). Nach einem gemütlichen Spaziergang würde ich vielleicht erstmal meine Freundin wach machen um dann gemeinsam mit ihr gemütlich und ausgedehnt zu frühstücken. Ich liebe es, am Wochenende lange zu frühstücken. Ein Frühstücksei, frische Brötchen und vielleicht eine Schüssel Müsli werden da schon mal verzehrt.

Nach dem Frühstück ist es Zeit raus zu gehen. Deshalb würde ich mir auch ein Hotel in schöner Lage suchen. Ein wenig die Gegend erkunden und vielleicht einen Berg besteigen ist genau das richtige für mich. Natürlich ist die Kamera dabei immer dabei.

Zurück im Hotel wäre vielleicht Zeit ein wenig zu „gammeln“. Ein Buch lesen und sich schön einmummeln. Je nach Wetter kann das auch gerne draußen sein. Je nach Angebot ist nun Zeit den Spa-Bereich einmal zu testen. Massagen oder tolle Entspannungsbäder und vielleicht auch die Sauna wären da genau das richtige für mich.

Nach einem ausgedehnten Abendbrot (am besten mit Freundin im Kerzenschein) ist dann Zeit für ruhigere Aktivitäten. spazieren gehen, etwas trinken gehen oder einfach nur auf dem Zimmer bleiben. Das ist es, was mich reizt.

Für mich besonders wichtig

Wenn ich irgendwo verreise möchte ich nicht den ganzen Tag im Hotel sitzen. Da kann das Angebot noch so toll sein. Für mich ist es pure Entspannung, wenn ich mit meinen Beinen oder auch mit dem Fahrrad die Gegend erkunden kann. Ich liebe das wandern und die Natur an sich. Für mich gibt es da kaum etwas entspannenderes. So werde ich in einem Wellness Urlaub wohl auch die meiste Zeit draußen verbringen.

So nun habe ich Lust auf einen ausgedehnten Wellness Urlaub. Danke liebes Liebes Forsthofgut-Team. Aber was ich noch nicht erzählt hab: Es gibt im Rahmen dieser Blogparade genau so einen Wellness Urlaub zu gewinnen. Also wer weiß, vielleicht werde ich ja derjenige der seinen ersten Wellness Urlaub in seinem Leben in diesem Hotel machen darf.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation