Es gibt viele Dinge die ich draußen gern mache. Allgemein bewege ich mich gern in der Natur. Nicht umsonst sind Wanderungen ein großes Hobby von mir. Genau das ist Thema der Blogparade „Dein coolstes Outdoor-Erlebnis“ auf dem Blog https://ousuca.com. Ehrlich gesagt gibt es da vieles was ich berichten könnte. Doch die Wanderung des Malerwegs toppt da sicher alles.

Unsere Wanderung auf dem Malerweg

Leider gab es nie wieder einen Artikel darüber, wie es am Ende auf dem malerweg war. Das muss ich an dieser Stelle gleich mal nachholen.

Geplant war die Tour ja schon und als ich dann endlich jede Unterkunft einzeln gebucht hatte, konnte es los gehen. Sieben Tage lang Natur pur. Das ganze in einer der schönsten Gegenden in Deutschland.


Sicher war ein Argument der Tour auch, das wir komplett „frei“ waren. Wir sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln an unseren Startpunkt gefahren und von da an gab es nur noch uns und die sächsische Schweiz mit ihren einmaligen Felsformationen und der atemberaubenden Natur.

Genau so stell ich mir einen Urlaub vor. Faul am Strand rumliegen kann doch jeder und genau das möchte ich gerade nicht. Man liegt doch schon genug im Alltag faul rum oder? Vor allem abends hockt man doch Stundenlang vor dem Fernseher. Das ist auch nicht das was mich am Ende entspannen lässt. Was hat man denn davon wenn man den ganzen Tag rumlag und vielleicht Abends noch weiter vor der Glotze sitzt? Ich hätte da nur das Gefühl das wieder ein Tag nichts geschafft wurde. Egal ob Zuhause oder am Stand in der Türkei.

Das Wandern vermittelt einem genau das Gegenteilige Gefühl. Man entdeckt die Welt aus einer anderen Perspektive und wenn man abends in die Herberge kommt, ist man einfach nur glücklich, weil man das geschafft hat was man sich für diesen Tag vorgenommen hat. Ich kann nur jedem raten, das mal auszuprobieren. Egal ob wandern, paddeln, klettern oder ähnliches.

Und dieses Jahr?

Keine Frage, dass es in diesem Jahr wieder wandern geht. Dieses Jahr geht es in die schöne Bretagne. Das ganze noch ungeplanter mit Zelt und Schlafsack. Mal sehen wohin es uns treibt. Für mich ein Gefühl der Freiheit.

Es kann natürlich sein, dass jemand der im Urlaub am Strand liegt irgendwie glücklich ist. Ich bin es aber auf jedem Fall nicht. Ein paar Tage mag das sicher gehen, aber nicht einen ganzen Urlaub lang. In diesem Sinne wünsch ich allen einen schönen Urlaub und wirklich coole Outdoor-Erlebnisse.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Post Navigation