Brexit, Bregret, EU, GrossbritannienDie spinnen die Briten. Erst wollen sie mit dem Brexit raus und dann bereuen sie es doch. Unter dem Hashtag #Bregret melden sich nun immer mehr Briten, die ihre Wahlentscheidung bedauern.

Es soll wohl auch schon eine Petition dafür geben, das Referendum zu wiederholen. Doch was ist denn nun los bei den Briten? Wenn ich eine Wahlentscheidung an der Urne treffe, dann sollte ich doch vorher genau über die möglichen Folgen nachdenken. Einige Briten sind wohl aber zu der Abstimmung gegangen, dass ihre Stimme nichts wert sei oder dass Großbritannien sowieso in der EU bleibt.

Das ist Demokratie

Ja liebe Briten, wie naiv seid ihr eigentlich? Wenn ihr schon Mitentscheiden dürft, dann zeigt eben auch, dass ihr in der Lage seid über eure Entscheidung nachzudenken mit all seinen Folgen. Hinterher herumheulen, aber vorher falsch abstimmen ist einfach nur dämlich. Immerhin habt ihr solche Möglichkeiten. Bei uns gibt es das nicht.

Nun ist der Brexit da und es gibt ja doch noch Gebiete in Großbritannien die für den Verbleib in der Euro Zone gestimmt haben. Dazu gehört vor allem London und Schottland. Diese Gebiete stehen heute besonders bedröppelt da. Es gibt wohl sogar schon Vorschläge, dass es neben Schottland auch in London ein Unabhängigkeitsreferendum geben soll. Das wäre doch mal witzig oder?

Jetzt müssen wir jedenfalls alle erst einmal den Schock verdauen und darüber klar werden was da eigentlich passiert ist. Es wird in Zukunft schwierig sein, den Bürgern das Konstrukt „EU“ näher zu bringen. Immerhin kommen jetzt überall die Kritiker aus ihren Löchern gekrochen. Plötzlich verstehen sich sogar linke und rechte wieder.

Brexit als Chance

Vielleicht war der Brexit ein Weckruf. Vielleicht war er ein Anstoß hin zu einem wirklich demokratischen Europa. Vielleicht war er aber auch der Anfang vom Ende und Europa zerbröckelt wieder nach und nach. Vielleicht merken die Menschen ja dann was sie an einem vereinten, zusammenstehenden Europa hatten. Wir würden uns selbst ins Bein schießen, wenn wir diese jahrzehntelange Arbeit nun in kurzer Zeit zerstören würden.

Europa darf allerdings auch nicht so weiter machen wie bisher. Die EU ist ein Finanz und Wirtschaftskonstrukt. Der EU fehlt es an Demokratie. wirklich mächtige Instumente der EU werden nicht durch Wahlen besetzt und das Organ welches demokratisch gewählt wird, hat im Prinzip keine Macht. Das muss sich ändern. Es muss sich so viel ändern. Vor allem ein „Nationaldenken“ in den Köpfen der Menschen muss aufhören. Europa ist eins. Es ist zusammen gewachsen. Es ging uns nie so gut und es gab nie so lange Frieden in Europa. Schon allein das sollte uns doch allen zu denken geben.

 

One Thought on “Nach Brexit kommt nun der Bregret

  1. …nach einem Sprichwort: „wenns dem Esel zu wohl wird…“ 😉

     

Kommentar verfassen

Post Navigation