Yahoo ist schon echt witzig was den Support angeht. Vor allem wenn es um die Yahoo-Id geht.

Flickr ist echt cool. Man kann sich austauschen. Hier bekommt man qualitativ hochwertige Fotos und kann eben diese Fotos auch gleich auf Webseiten (wie dieser hier) einbinden. Deshalb lade ich auch meine Fotos auf genau dieser Plattform gerne hoch.

Doch gerade eben will ich meinen Artikel für Schatzsuche-thueringen.de fertig machen und meine Fotos hochladen, da trifft mich doch der Schlag. WO IST DIESER BLÖDE FACEBOOK BUTTON, über den ich mich sonst immer eingeloggt habe?

Ok, an sich ist nichts einzuwenden, wenn ein Dienst sich ein wenig von Facebook trennt. Doch bei Yahoo wird dir nicht einmal eine ID verraten, mit der du dich einloggen kannst. Naja ich hab sie wohl verlegt oder so etwas, denn immer wenn ich mich über Facebook eingeloggt habe, wurde mir eine ID erstellt mit der ich mich beim nächsten einloggen aber nicht mehr einloggen konnte.

Na gut, dann versuch ich eben mir meine ID zusenden zu lassen. Also schnell eine alternative Emailadresse eingeben und los geht es (ja meine Gmail-adresse funktionierte sogar, scheinbar hab ich wirklich so etwas wie eine Yahoo ID) bis von Yahoo ein interner Fehler festgestellt wurde. Also wiederholte ich den Vorgang heute mehrmals mit immer dem gleichen Ergebnis.

Yahoo-logik

Doch Yahoo ist ein Service-Unternehmen, welches ja einen Top-Support hat. Also schnell an den Support wenden. Tatsächlich gibt es da sogar einen speziellen Button, bei dem man auswählen kann, dass man seine Yahoo-ID vergessen hat. Doch um dort weiter zu kommen muss man leider erst einmal seine Yahoo-ID eingeben, die man ja leider vergessen hat (wer den Fehler findet darf ihn behalten). Aber Yahoo wäre nicht Yahoo, wenn es auch für diese Möglichkeit einen Extra Button eingefügt hätte. „Don’t have your Yahoo ID? Recover Yahoo ID“. Einfach nur klasse, dass man sich seine ID zusenden lassen kann (wozu eigentlich dann dieses Menü im Support?). Hier kommt man wieder in das Menü, in dem ich mir meine Daten via. Email schicken lassen kann. Nur diesmal in English.

Ich muss zugeben, dass ich doch lachen musste, als ich mich da so durch die Tiefen des Yahoo-Supports klickte. Doch nachdem ich eine Telefonnummer angeben musste, als ich mich neu registrieren wollte, beschloss ich diesem Unternehmen doch den Rücken zuzukehren. Vielleicht probier ich ja in ein paar Tagen noch einmal meine ID herauszufinden.

Foto:  JD Hancock

 

Kommentar verfassen

Post Navigation