Ich habe ja meistens Verständnis dafür, das bestimmte Berufsgruppen streiken und für mehr Lohn kämpfen. Doch bei den Piloten der Lufthansa habe ich irgendwie kein Verständnis.Ein Pilot hat ein durchschnittliches Jahreseinkommen von über 100000€ Davon kann manche gelernte Fachkraft nur träumen. Darüber hinaus kann ein Pilot der Lufthansa mit 55 Jahren in Rente gehen. Weil diese Regelung begrenzt werden soll, wollen nun die Piloten 10% mehr Lohn und zudem verhindern das diese Regelung beschränkt wird.

Natürlich hat ein Pilot eine Verantwortung und muss ein praktisches und theoretisches Wissen aufweisen, was unglaublich ist. Doch vergleich mit meinem Beruf des Altenpflegers, sehe ich da einige Parallelen. Auch wir haben sehr hohe Verantwortung gegenüber unseren Bewohnern und Klienten. Auch wir müssen ein Fachwissen aufweisen, was unglaublich ist. Doch wir können nicht mit 55 in Rente gehen und gehen wenn es hoch kommt mit ca. 30000€ nach Hause.

In meinen Augen fehlt da etwas die Relation zur Realität. Es steht jedem zu mehr Lohn einzufordern. Doch wer schon viel hat, braucht nicht noch mehr. Irgendwann seh ich im Lohn auch keine Motivation mehr, diesen Beruf auszuüben.

Ich forder darum 25% mehr Personal in der Pflege und dazu mindestens 10% mehr Lohn. Diese Forderung find ich immernoch fairer und gerechtfertigter als die Forderung der Piloten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation