Screenshot - 11.02.2015 - 12:24:06Es macht einfach Spaß darüber zu berichten, wie sich Sügida selbst verarscht. Viele Gidas wurden für den kommenden Montag abgesagt, um der Polizei auch mal Zeit zum Feiern zu gönnen (Rosenmontag). So auch zunächst Sügida. Hatte ein Sprecher genau dies noch am Montag gesagt (lautstark durch das Mikrofon).

Nun wird anscheinend aber ein anderer Grund vorgeschoben um wieder Meinungsmache zu betreiben. Doch lest selbst:

Screenshot - 11.02.2015 - 12:42:04

Nun frage ich mich, was ist da los bei Sügida? Gibt es da ein Kommunikationsfehler? Oder hab ich mich vergangenen Montag etwa verhört? Hat sich Sügida umentschieden und will doch marschieren? Ich will ja den besorgten Bürgern nicht unterstellen sich hier in irgendeiner Form selbst zu belügen, damit sie wieder einmal auf den pöhsen Staat und die pöhse Lügenpresse schimpfen können.

Hier noch ein offizieller Bericht des MDR

Wie kommt es eigentlich, das das neue Plakat und die neue Veranstaltung immer spätestens Dienstag früh bei Sügida aufgetaucht ist und nun plötzlich erst Mittwoch früh?

2 Thoughts on “Sügida und ihre eigene Lügenpresse

  1. Jens Daimler on 11. Februar 2015 at 18:55 said:

    Was ist daran jetzt so sensationell!? 😀 Also ihr angeblich gegen Rassismus demonstrierenden „Deutschland verrecke“ skandierenden Faschisten macht euch doch selbst immer mehr lächerlich mit sowas! Es wurde am Montag gesagt das eventuell die Veranstaltung nicht von der Polizei vor euch aggressiven Steinewerfern geschützt werden könne! Nun scheint es amtlich zu sein das man aber deswegen gar keine Veranstaltung stattfinden lassen darf! Also was wollen sie hier wieder für einen Mist verdrehen!? 😀

    • Ludwig on 11. Februar 2015 at 20:04 said:

      Leider habe ich es nicht aufgenommen. Doch die Töne am Montag klangen in meinen Ohren noch ein wenig anders. Ich habe verstanden, das gesagt wurde, das Sügida pausieren wird weil Rosenmontag ist. Wie eben im Beitrag schon geschrieben. Das Sügida nun versucht einen Skandal daraus zu machen ist der eigentliche Skandal. selbst die offizielle „Lügenprresse“ und die Polizei gaben an, das es Gesprächsbereitschaft und die Bereitschaft zu Kompromissen gab. Doch von Seiten von Sügida wird ein Verbot daraus gemacht. Gut dann bleibt festzuhalten: Sügida ist zwar nicht die Lügenpresse, Lügen tun sie aber im allgmeinen mehr als die Presse.

      Achja. Ich diskutiere gerne. Aber ich habe bei keiner Veranstaltung „Deutschland verrecke“, noch andere antideutschen Parolen gerufen (Deutschland verrecke habe ich auch noch nie gehört). Ich bin eigentlich ganz froh hier in Deutschland zu wohnen und wenn ich mehr solche Verallgmeinerungen lesen werde, werde ich von meinem Hausrecht gebrauch machen und die kommentare nicht zulassen. Wenn diskutieren, dann sachlich.
      Einige unter den nosügida Demonstranten rufen „nie wieder Deutschland“, was ich im Angesicht derer gegen die sie demonstrieren auch verstehen kann. Denn das Deutschland, welches einige auf dem Platz der Einheit gerne hätten, darf es tatsächlich nie wieder geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation